EINBAU

Beim Einbau eines Kamins sollte ein besonderes Augenmerk bei der Planung liegen und einige wichtige Punkte beachtet werden. Bei einem Neubau kommen Sie am besten frühzeitig in unser Kaminstudio und lassen sich kompetent beraten. Aber auch in fertigen und schon bewohnten Häusern ist ein nachträglicher Einbau oft sehr unkompliziert möglich. Wir beraten Sie gern zu Ihrem Traumkamin.

 

Kamin und Mietwohnung

Sehr oft ist der nachträgliche Kamin- oder Kaminofeneinbau in Altbauten wesentlich unkomplizierter als gedacht. In vielen Fällen lassen sich bereits vorhandene Schornsteinzüge wieder nutzen oder sanieren. In vielen Häusern muss nur ein Zugang zu einem vorhandenen Schornsteinzug hergestellt werden. Bereits vorhandene Züge sind durch Einzug eines Edelstahlrohrs schnell saniert. Immer öfter finden sich Kamine auch in Mietwohnungen, allerdings ist ein nachträglicher Einbau hier vom Vermieter zu genehmigen. Als Mieter können Sie mit der Wertsteigerung der Immobilie durch einen Kamin argumentieren. Das wird Ihren Vermieter höchstwahrscheinlich überzeugen. Und einen Kaminofen können Sie bei einem Umzug sogar einfach in Ihre neue Wohnung mitnehmen.