HOLZ ALS ERNEUERBARER ENERGIETRÄGER

Das Holzfeuer ist nicht nur pure Romantik, Knistern und lodernde Flammen sondern auch besonders umweltfreundlich.

Ein großer Teil Deutschlands ist nutzbarer Wald und wird ständig ausgebaut.

In Hinblick auf den Treibhauseffekt ist Holz sehr wertvoll denn es ist ein neutraler Energieträger.

Die während der Verbrennung eines Baumes entstehende Menge an CO 2 entspricht der Menge, die er im Laufe seines Wachstums aufnimmt und beim verrotten im Wald ohnehin abgeben würde.

Holz ist ein sparsamer Energieträger: Bei gleicher Wärmeleistung ist er günstiger als fossile Energieträger.

Der Brennholzpreis unterliegt dabei weniger Spekulationen auf den internationalen Märkten.